Klaus Medicus
Klaus Medicus
Institutleiter

Themen dieser Ausgabe:

· Editorial:
Es geht um Dein Leben!

· Eigene Wege - neue Wege

Teilnehmerstimmen:
· Edith
· Elke
· Maximilian
· Ursula
· Lilette
· Gara

· Termine

Es geht um Dein Leben!

Die Intelligenz unserer Zellen bringt sich überall in unserem Leben auf unvorstellbare Weise zum Ausdruck. Manchmal zeigt sie sich in körperlichen Symptomen, wie Krankheiten, Allergien oder Unverträglichkeiten und ab und zu sind die Zeichen emotionaler Natur. Unerfüllte Wünsche haben dabei durchaus häufig eine grundlegende Bedeutung und alle Erscheinungen haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind Teil der Sprache unserer Seele!

Allerdings erkennen und verstehen wir vielfach diese Mitteilungen nicht.Mit Q! jedoch steht uns ein leicht erlernbarer Weg zur Verfügung exakt die Sprache der Seele zu verstehen und daraufhin unsere Zellen bewusst und konstruktiv zu programmieren.

Es geht um Dein Leben!

Und der Raum der Möglichkeiten steht jedem Menschen offen um den Ausdruck des Lebens so vollständig und strahlend, wie möglich zu erfahren!

Doch auch dieser Weg beginnt mit einem ersten Schritt.

Tiefgreifende Schritte durfte ich in diesem Sommer voll Freude mit unserer Teilnehmergruppe des Q! Retreats erfahren. im Olivenhain der Seealpen ist es uns gemeinsam gelungen Einheit mit der universellen Intelligenz, die allem innewohnt zu erleben.

Gruppe

Auf Grund der intensiven Erfahrungen und wundervollen Rückmeldungen – die Du weiter unten lesen kannst - habe ich mir ein interessantes Frühbucher und Wiederholer Angebot für den Retreat 2014 überlegt.

Genaue Informationen zum Retreat Angebot 2014 findest Du hier.

Im Mittelpunkt unseres Q! Retreats, auch im kommenden Sommer (24. bis 30.08.2014 wieder in Torri Superiore), steht spirituelle Integration. Unser Geist kann in gegenwärtiger Klarheit in der Leere unermesslicher Räume ruhen. In dieser Weite bleibt nichts mehr haften und wir werden ganz von allein ein aktiver Beobachter all dessen, was auf der Bühne des Lebens erscheint. Das Gute, wie das Schlechte kann wertfrei auftauchen und gehen; und was bleibt ist unser reines Sein. Diese unendlichen Augenblicke unermesslicher Freiheit zu erfahren, wünsche ich Dir von Herzen!

Alles Liebe und bis bald
Dein Klaus

 


Nicole Mund
Nicole Mund

Eigene Wege – neue Wege

Der Retreat in Torri war wieder ein ganz besonderes Erlebnis. Die Begegnung mit sich selbst, den anderen Teilnehmern und der Natur – neu, einzigartig und doch vertraut. Es ist wundervoll auch die Stille, das Nichts miteinander zu teilen und sich selbst im Alleinsein absolut verbunden zu fühlen.

Mein persönlich intensivstes Erlebnis war eine kleine Wanderung flussaufwärts in der Bevera. Nach einer von Klaus geführten Meditation, ist jeder für sich los in die Natur zu einem Platz nach Wahl, in eigener Geschwindigkeit und ohne sich abzusprechen. Ich ging alleine die Stufen hinunter zum Fluss, zog Bikini und Badeschuhe an und startete an der Stelle, wo ich schon oft geschwommen war. Die ersten Meter waren mir also noch sehr gut bekannt und ich konnte es einfach genießen mich im klaren Wasser zu erfrischen. Doch bereits nach ein paar Minuten erreichte ich dann ein flaches Stück mit Felsen, über die ich klettern musste und danach war mir der Weg völlig fremd. Ich ertastete mir jeden Schritt, denn zum einen waren die Steine manchmal rutschig und zum anderen konnte ich oftmals gar nicht sehen wo ich hintrat. An manchen Stellen war das Wasser auch wieder so tief, dass ich schwimmen musste. Das war durchaus eine Herausforderung, denn das Licht war eigentümlich und das Wasser manchmal so dunkel, dass ich gar nichts erkennen konnte. Meine Bewegungen waren vorsichtig und langsam, um mich nicht zu verletzen. Nebenbei beobachtete ich meine Gefühle und Gedanken, die ebenfalls eine Exkursion machten und sich auf keinen Fall festlegen wollten. Da waren Neugierde und ängstliche Spannung neben absolutem Vertrauen und freudiger Gelassenheit. Ich war alleine unterwegs und suchte meinen eigenen Weg um mein Ziel, die Quelle und den Wasserfall, zu erreichen. Seltsam niemand um Rat oder Hilfe bitten zu können und zu wissen, selbst meine Warnungen blieben unerhört…

Plötzlich sah ich in der Ferne einen Menschen im Wasser stehen und war unglaublich überrascht wie angenehm sich das angefühlt hat! Meine Zellen jubilierten förmlich: „Geschafft, ja ich höre auch schon den Wasserfall :-) !“

Zurück ging ich wieder alleine, den gleichen Weg und doch war er nicht derselbe. Durch den Perspektivenwechsel war alles anders, erschien wie neu und auch die Aspekte meiner Gedanken und Gefühle hatten sich verändert.

Als ich dann meinen Ausgangspunkt erreicht hatte und mich genüsslich in der Sonne aufwärmte, hingen meine Gedanken noch meinen Erlebnissen nach:
„Ich habe mir meinen eigenen neuen Weg gesucht und das war schön und spannend. Aber, ist nicht eigentlich jeder Weg immer mein eigener und immer neu, auch wenn er mir noch so vertraut erscheint? Kann ein gleicher Weg überhaupt derselbe Weg sein? Ist es nicht eher so, dass ich bei Wegen, die mir bekannt sind, meine Wahrnehmung reduziere und viel mehr via Autopilot unterwegs bin? Sehe ich das was jetzt ist? Höre ich das was jetzt ist? Fühle ich das was jetzt ist? Bemerke ich überhaupt die kleinen und großen Veränderungen in mir und auf meinem Weg?“

Diese interessanten Fragen habe ich mit nach Hause gebracht um sie gern mit Euch teilen. Wir selbst dürfen uns jederzeit neu entscheiden: „Will ich einfach so gut funktionieren wie möglich, oder doch lieber wahrnehmen was ist?“

Übrigens gerade habe ich mir einen Tee gemacht und verblüfft lese ich darauf: „Die Wirklichkeit ist nicht so oder so, sondern so und so!“

Bis bald alles Liebe,
Eure Nicole

 


Edith

Neugeboren in einem Paradiesgarten

Ich fühle mich wie neu geboren in einem Paradiesgarten. Diese wilde natürliche Landschaft hat mich genährt und ich fühle mich so unglaublich wohl hier, auch weil ich in der Gruppe einfach so sein darf wie ich bin.

3 Wochen später:
Ich habe neuen Boden unter den Füßen, bin immer noch erwärmt und erfüllt in Leib und Seele und spüre eine Leichtigkeit bei alltäglichen Dingen. Es ist wie ein Flow auf der Basis des Vertrauens.

Edith / Luzern

 


Elke

In Worte fassen, was eigentlich unfassbar ist…

Ich finde das Teilen, die gemeinsame Gestaltung und Eure Offenheit wunderbar und habe das Gefühl eine neue Dimension wahr zu nehmen.

3 Tage später:
Ich versuche in Worte zu fassen, was eigentlich unfassbar ist…. "Ich habe die große Mutter-Energie der Erde, des Universums ahnen dürfen….und trage nun Eindrücke davon in meinem Berührt-Sein: etwas ganz Großes verändert mein Empfinden des Seins. Begegnungen und Verbindungen mit den Elementen haben mein Gewahr-Sein wieder geweckt: der Fluss trägt die kosmische Weite ebenso in sich wie die Wärme der Sonne, den Atem. Ahnungen, Ahnen….. liegen jenseits des Fassbaren und sind dennoch auf eine ganz eigene Art und Weise existent und leben. Es liegt an uns, ob und wie viel wir von dieser unendlichen Größe in unser endliches Sein einladen.

Und Q! ist da ein ganz praktischer Schlüssel für die Öffnung neuer Möglichkeiten."

3 Wochen später:
Es geht mir gut – es hat sich etwas geändert: In der Emotionalität kann ich bei mir bleiben, mir einfach selbstverständlich gewahr sein, was in mir abläuft und es mit Lebensfreude empfinden und genießen, das Leben willkommen heißen und nehmen, anstatt mich vom Leben nehmen zu lassen!

Elke / CH

 


Maximilian

Fühle mich angekommen!

Danke, ich will gar nicht mehr weg! Es ist schön im Fluss zu sein, fühle mich angekommen, kann Altes hinter mir lassen und Neues zu lassen.

3 Wochen später:
Ich lasse mich in der Arbeit nicht mehr so vereinnahmen.

Außerdem ich bin deutlich weniger wütend und wenn ich mich ärgere vergeht es viel schneller.

Maximilian / Wien

 


Ursula

Welten liegen dazwischen!

Welten liegen zwischen Sonntag und heute. Ich habe das Gefühl das Eis ist gebrochen und es dürfen sich neue Dimensionen öffnen – mutig und voll Freude erkunde ich sie.

3 Wochen später:
Diese Woche in Torri kommt mir immer noch so vor als ob ich ein halbes Jahr weg war… Die Erinnerung an den Fluss schwingt nach, ich fühle mich stark und meine Stimme ist fester geworden.

Ursula / CH

 


Lilette

Ich bin nächstes Jahr wieder dabei!

Alles war wichtig und ihr seid wertvoll für mich!

5 Tage später:
Nach den wunderschönen Tagen in Torri versuche ich jetzt, mich wieder im Alltag zurechtzufinden, mit all den kostbaren Erinnerungen im Herzen. Ich fand diese Abwechslung von Q!-Verbindungen, Meditationen und genügend Zeit, um mit der Natur in Verbindung zu sein, ganz ideal. Ich bin unendlich dankbar, dass ich wieder dabei sein konnte und habe es von der Ankunft bis zum Abschied genossen. Das Zusammensein mit der Gruppe, die "Arbeit" mit den Karten, die eher wie ein Spiel erscheint und immer wieder großes Staunen auslöst, wie solche scheinbar abstrakten Verbindungen ein Thema so auf den Punkt bringen können, dass es einen umhaut. Die Verbundenheit mit der Natur, das Baden im Fluss mit seinen vielen magischen Plätzen, die liebevolle Begleitung das gute Essen und die herzliche Mannschaft der Kooperative erfüllten mich jeden Tag mit Freude. Und ja, ich freu mich jetzt schon auf nächstes Jahr!

3 Wochen später:
Ich kann immer noch Kraft und Ruhe schöpfen aus den Erinnerungen, obwohl ganz klar das Leben weitergeht. Deswegen ist es für mich auch schön, immer eine Q!-Gelegenheit in absehbarer Zukunft vor mir zu haben, sei es Übungstreffen, Coachings oder als Begleitung in einem Q! Workshop.

Lilette / Schweiz

 


Gara

„Durch Zufall bei Q! gelandet“ – Durchbruch!

Durch eine Serie von Zufällen – wie das so ist - landete ich im richtigen Moment meines Lebens in den Q! Workshops von Klaus Medicus und Nicole Mund.

Mein Zustand war miserabel: kribbelnde Schmerzen in den Füssen ließen mich kaum noch ruhig schlafen, Stimmungsschwankungen und Lustlosigkeit machten mich dazu noch „Lebens“-müde. Ich war verzweifelt.

Erste eigene Versuche nach dem Q! Buch inspirierten mich derart, dass ich kurzentschlossen an den Q! Workshops 1 bis 3 teilnahm. Ich erlebte einzelne Aha-Erlebnisse und zunehmendes Interesse am Prozess. Mein Zustand machte mich immer sensibler und bewusster.

Dann lösten sich Schicht um Schicht die Anspannungen auf, zu den Themen Lebensfreude, Tun und Sein, Schmerz, Geborgenheit und Freiheit – ungeplant, denn der Prozess entwickelte sich von allein. Zuerst trennte ich mich von dem Schmerz – vorher war ich der Schmerz -, was mir eine erste ruhige Nacht einbrachte – nach Wochen! Trotz Schmerzen.

Dann erkannte und fühlte ich die Rüstung aus Kontrolle und Rollenspiel, die meine Füße einzwängte. Und am Ende durfte ich mir Verletzlichkeit erlauben, und die Tränen fühlten sich befreiend an.

Allein um die Grundlagen der Q! Methode zu wissen und diese zu Hause alleine anwenden zu können vermittelt mir ein steigendes Vertrauen in meine Mit-Schöpferkraft!

Das Entscheidende aber war, dass mich Q! aus dem Gefühl der Ohnmacht, des Ausgeliefert-seins und der Mutlosigkeit befreit hat. Mit diesem Werkzeug kann ich nun jeder Herausforderung entscheidend besser begegnen und bin wieder im lebendigen Kontakt mit dem Leben!

So fühle ich zunehmend neue Lebensenergie und Freude, Zuversicht und Lebensmut, meine Gefühlswelt belebt sich neu, außerdem nehme ich mehr interessante Impulse von außen wahr, habe neue kreative Begegnungen, - und ich schlafe wieder!

Danke der mitfühlenden, intuitiven und kompetenten Begleitung von Klaus, Nicole und Pia!

Gara / Bayrischzell

 


TERMINE

Q! Termine

Q! Vorträge und Q! Beziehungs-Aufstellungen² „in the Power of two“: Einzigartige Erlebnisse in einer neuen Dimension - Gäste herzlich willkommen!

23. September 2013 von 19.00h bis ca. 21.30 Uhr
Q! Vortrag
in 83727 Schliersee, BIO-Laden, Bahnhofstraße 10

25. September 2013 von 19.30h bis ca. 21.00 Uhr
Vortrag Q! Beziehungs-Aufstellungen² in 80802 München / Schwabing, Haimhauserstr.5, Tel. +49 89 395111, Psychologische Fachbuchhandlung, www.psycho-buch.de

26. September 2013 von 18.00 bis 21.00 Uhr
Q! Beziehungs-Aufstellungen² in 81669 München / Haidhausen, Schule für Massage, Praxis Kappl – Reese, Pariser Straße 16

10. Oktober 2013 von 19.00 bis 21.00 Uhr
Q! Vortrag in 81669 München / Haidhausen, Schule für Massage, Praxis Kappl – Reese, Pariser Straße 16

NEU 26. Oktober 2013 von 10.00 bis 18.00 Uhr
Q! Beziehungs-Aufstellungen² in 81669 München / Haidhausen, Schule für Massage, Praxis Kappl – Reese, Pariser Straße 16
Infoflyer als pdf bitte hier klicken

Weitere Info unter: http://www.quanten-intelligenz.de/termine

BITTE anmelden!
info@quanten-intelligenz.de oder 0049-8104-88 71 50

 

Q! Grundlagen Workshops:

Termine in München, Schliersee und Dottikon (CH) hier:
http://www.quanten-intelligenz.de/termine/q-grundlagen-workshops

 

Q! AufbauWorkshops:

Termine in München und Dottikon (CH) hier:
http://www.quanten-intelligenz.de/termine/termin-q-aufbau

 

Special Day zur Vertiefung

12. Oktober von 20:00h bis 18:00h mit Klaus und Nicole in Schliersee
Infoflyer als pdf bitte hier klicken

 

Q! Vertiefungs-Workshop Q! Beziehungs-Aufstellungen² „in the Power of two“ Einzigartige Erlebnisse in der Q! Dimension!
– Q! Aufbaukurs Vorraussetzung!

29. November bis 01. Dezember 2013 in Dottikon (CH)
06. bis 08. Dezember 2013 Nähe München (Schliersee)

Q! Coaching-Ausbildung – Teil I
von 13. bis 15. Dezember 2013

 

Q! Sommer Retreat in Torri / Italien
vom 24. bis 30. August 2014

Infoflyer als pdf bitte hier klicken

 

Q! Übungstreffen mit Supervision in München / Haidhausen

17. Sept. & 13. Nov. 2013 von 18.00h bis 21.00h
Üben mit Klaus und Nicole

12. Dezember 2013 von 16.00h bis 19.00h
Üben mit Klaus und Nicole – anschließend WEIHNACHTSFEIER

BITTE anmelden!!
info@quanten-intelligenz.de oder 0049-8104-88 71 50

 


 

 

Anfang - GWBI

  All content © 2013 Quanten-Intelligenz.de