Klaus Medicus
Klaus Medicus

Editorial: Das Quantenfeld der unendlichen Möglichkeiten entdecken!

„Ich könnte im Boden versinken! Allein dann schon, wenn ich mich in so einer großen Runde sehe.“ meinte Edith, eine Teilnehmerin im letzten Basic Workshop in der Vorstellungsrunde. Sie wirkte schüchtern wie ein kleines Mädchen. Einen Tag später saß sie aufgerichtet und stolz auf ihrem Stuhl. Sie strahlte über das ganze Gesicht. „Ich bin liebenswert, so wie ich bin!“ Was war passiert? Ein ganz „normales“ Wunder? So ganz ohne „Heilung“, ohne „Lösung“?

Von Carola lesen Sie in diesem Q! Magazin über das vergebliche Warten auf die „Angst“, Irene schildert, wie sich die „Angst“ vor der neuen Tätigkeit in pure Freude verwandelt hat. Von Birgit erfahren Sie, wie sich einfach etwas „in ihr ereignet“. Es sind wundervolle Beispiele für das, was geschieht, wenn wir die eigenen Einschränkungen wahrnehmen und unserem Unvermögen zuhören. Dann erst nehmen wir die darin enthaltenen präzisen Hinweise auf unsere eigene Macht und Kraft, Liebe und Stärke wahr. Diese Momente sind, als würden wir neues Universum in uns entdecken; ein Universum, das auf der Quanten-Ebene unserer Zellen bereits immer vorhanden ist. Dieses Universum steht jedem offen, der „NICHTS“ macht und ganz entspannt und achtsam einfach wahrnimmt. Es handelt sich um ein wertfreies Wahrnehmen, jenseits der ständigen Bewertungen in „gut“ und „schlecht“, „richtig und falsch“.

Was ist damit gemeint? Wir können zum Beispiel Phänomene wahrnehmen, die wir als „Angst“ bezeichnen. Angst ist das Ergebnis eines Bewertungsprozesses, den wir fälschlicherweise so gerne für die Realität halten. Unsere permanenten Bewertungen behindern die reine Wahrnehmung, so wie sie auf dem Quantenfeld der unendlichen Möglichkeiten stattfinden.

Das Quantenfeld der unendlichen Möglichkeiten ist immer da. Es ist in uns, aber jenseits unserer Bewertungen. Getragen von der rezeptiven Energie des sich Öffnens für das, was JETZT in diesem Moment ist. Staunend wahrzunehmen, sich selbst entspannt zu erlauben „NICHTS“ zu wissen und … JETZT passiert es! Einfach so. Jenseits von Problemen und Lösungen, von Krankheit und Heilung, von Gut und Böse, von Raum und Zeit.

Die Basis dieser Entdeckungsreise besteht darin, uns selbst zu erlauben, „NICHTS“ zu wissen. Nicht zu wissen, ob es ein Problem und damit eine Lösung gibt; nicht zu wissen, ob es eine Krankheit und damit Heilung gibt. Dabei dürfen wir uns erlauben das Neue entstehen zu lassen und das Strahlen in den eigenen Augen zu erleben.

Deshalb möchte ich euch herzlich einladen, mit mir auf eine Entdeckungsreise ganz besonderer Art zu gehen: eine Entdeckungsreise zu den Quantenfeldern der unendlichen Möglichkeiten.

Viel Spaß beim Lesen und beim Entdecken

Euer

Klaus